Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Deutsche Einheit: Aufeinander zugehen, voneinander lernen, miteinander wachsen

Oktober 2 @ 15:00 20:00

Was für uns privat gilt, ist auch auf unsere Gesellschaft übertragbar – Konflikte und Vorurteile verschwinden häufig, wenn man sich dem persönlichen Gespräch, der Auseinandersetzung stellt, wenn man aktiv zuhört, sich empathisch einfühlt, willens ist, Neues zu erfahren, um den eigenen Horizont zu erweitern. Nur wer zuhört, kann die eigene Filterblase erweitern.

Mit der Veranstaltung „Deutsche Einheit: Aufeinander zugehen, voneinander lernen, miteinander wachsen.“ möchten wir die Menschen aus Ost und West ins Gespräch bringen, wir möchten Sie ermuntern, Klischees über den Haufen zu werfen und die Biographien der anderen zu würdigen. Aufhänger der Veranstaltung ist das Buch „Das Land hinter der Mauer“ der Autorin Sophia Alt, das die Zuhörer:innen sofort ins Thema holt. Im Anschluss eröffnet Eugen Meckel die Diskussionsrunde für alle.

In der an die Lesung anschließenden Diskussion sind die Teilnehmer:innen eingeladen, zuvor geschilderten Ereignisse wie beispielsweise den Mauerfall aus ihrer eigenen Perspektive zu illustrieren und so vor allem der jüngeren Generation neue und differenzierte Blickwinkel auf die Geschichte zu ermöglichen.

Programm

  • 15 Uhr Begrüßung
  • 15.10 Uhr Lesung „Das Land hinter der Mauer“ mit Autorin Sophia Alt
  • 16.00 Uhr Diskussion mit der Autorin und Zeitzeugen aus der Region
  • 17.30 Uhr Vorstellung der Biografiegespräche
  • ab 18 Uhr Gespräche bei Brezel und Getränken
  • ca. 20 Uhr Ende der Veranstaltung

Details

Datum:
Oktober 2
Zeit:
15:00 – 20:00
Eintritt:
5€
Webseite:
https://www.stiftung-paretz.de/deutsche-einheit-2okt-paretzer-scheune/

Veranstalter

Stiftung Paretz
Telefon:
033233 799 590
E-Mail:
info@stiftung-paretz.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.